Team

News

Online Termine und Rezepte

23.10.2017

Sehr geehrte Patientinnen,
sehr geehrte Patienten,

Sie können ab sofort online Termine und Wiederholungsrezepte buchen.

Klicken Sie einfach auf Online Termine und Rezepte.

Oder nehmen Sie per Mail Kontakt mit uns auf, in dem Sie auf Kontakt in der Kopfzeile klicken.

Ihr Praxisteam




Informationen

25.10.2017

Sehr geehrte Patientinnen,
sehr geehrte Patienten,

am 30.10.2017 werden unsere Praxen in Großbeeren und Ludwigsfelde geschlossen bleiben.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Ihr Praxisteam




Informationen

Liebe Patientinnen, liebe Patienten,

wie jedes Jahr werden wir uns bemühen unseren Service für Sie weiter zu verbessern.
Für Terminvereinbarungen, Rezept-Anforderungen oder allgemeine Fragen und Anregungen nutzen Sie bitte unsere E-Mail –Adresse. Dieses Angebot wurde schon letztes Jahr gut angenommen und wir hoffen, dass noch mehr Patientinnen und Patienten es nutzen werden. Ermuntern Sie auch Freunde und Bekannte von dieser Möglichkeit der Kontaktaufnahme Gebrauch zu machen.

In diesem Jahr wollen wir alle unsere Patienten verstärkt auf die, von den Krankenkassen, den ärztlichen Vereinigungen und dem Gesundheitsministerium empfohlenen Vorsorge-Untersuchungen hinweisen:

Die Gesundheits-Vorsorgeuntersuchung ab dem 35. Lebensjahr: Der Check-up dient der Früherkennung insbesondere von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes mellitus und Nierenerkrankungen. Für Frauen und Männer, Wiederholung alle 2 Jahre.

Früherkennung von Krebs:
Hierunter fallen

  1. Das Hautkrebsscreening (zur Früherkennung von Hautkrebs: Malignes Melanom ("schwarzer Hautkrebs"), Basallzellkarzinom und Spinozelluläres Karzinom (beide "weißer Hautkrebs"). Für Frauen und Männer ab dem 35. Lebensjahr, Wiederholung alle 2 Jahre, wenn möglich in Verbindung mit der Gesundheits-Vorsorgeuntersuchung
  2. Prostatauntersuchung, Genitaluntersuchung (zur Früherkennung von Prostatakrebs) für Männer ab dem 45. Lebensjahr. Wiederholung jährlich. Es besteht auch die Möglichkeit einer Laboruntersuchung. Ob Sie diese nutzen wollen, sollte in einem Gespräch geklärt werden, es fallen Laborkosten an, die nicht von den gesetzlichen Krankenkassen getragen werden.
  3. Dickdarm- und Rektumuntersuchung (zur Früherkennung von Darmkrebs). Für Frauen und Männer zwischen dem 50. Und 54. Lebensjahr. Wiederholung jährlich

Über die weiteren Vorsorgeuntersuchungen wie Darmspiegelung für Frauen und Männer ab dem 55. Lebensjahr und Mammographie-Screening für Frauen beraten wir Sie gern.

Schutzimpfungen:

Wir kontrollieren gern Ihren Impfausweis und führen die vom Robert-Koch-Institut empfohlenen Impfungen durch. Die Kosten werden von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Auch vor Reisen beraten wir Sie. Für eventuell notwendige oder empfohlene Impfungen fallen Kosten an, die nicht immer von Ihrer Krankenkasse getragen werden. Hierzu sollten Sie dann im Einzelfall Rücksprache mit Ihrer Kasse halten.

Schließlich führen wir auch Jugendgesundheitsuntersuchungen („J-Untersuchungen“) durch. Diese Untersuchungen sollten zwischen dem 13. – 14. Lebensjahr (±1 Jahr) erfolgen. Die Vorsorgeuntersuchungen für jüngere Kinder lassen Sie bitte bei Ihrem Kinderarzt durchführen.

Wir hoffen, dass Sie gut durch den Winter kommen (es wird bestimmt noch einmal kälter!).
Ihr Praxisteam




Informationen

Liebe Patientinnen, liebe Patienten,

hoffentlich haben Sie die Grippewelle bisher gut überstanden! Falls Sie in den letzten Wochen einmal die Praxis aufsuchen mussten dürfte Ihnen nicht entgangen sein, dass deutlich mehr los war als gewöhnlich.

In diesem Zusammenhang möchten wir Ihnen Hinweise geben, wie übermäßig lange Wartezeiten in der Praxis vermeidbar sind:

  • Kommen Sie nach Möglichkeit montags vormittags wirklich nur mit akuten Erkrankungen!
  • Rufen Sie unbedingt an, falls sie mit einer akuten, schweren Erkrankung kommen müssen (z.B. hohes Fieber Übelkeit/Erbrechen o.ä.) Sie werden dann in der Regel sofort in ein Behandlungszimmer gesetzt.
  • Melden Sie sich telefonisch an! - Wenn Sie anrufen werden Sie auf die Warteliste gesetzt. Sie erfahren, wie lange die Wartezeit ungefähr ist und können bequem zu Hause warten. Wenn Sie dann in die Praxis kommen stehen Sie weit oben auf der Liste und müssen in der Regel nicht länger als 30 Minuten im Wartezimmer verbringen.
  • Nutzen Sie die Möglichkeit sich der Terminabsprache per Mail!
    Wenn Sie sich einen oder mehrere Tage vorher über unsere E-Mail-Verbindung (info@aerztehaus-grossbeeren.de) melden wird Ihnen ein Zeitrahmen genannt, zu dem Sie in die Praxis kommen können. Dies entspricht nicht ganz einem fest vereinbarten Termin aber sie werden im vereinbarten Zeitraum bevorzugt.
  • Vereinbaren Sie einen Termin, wenn Sie ein Anliegen haben, das nicht sofort angegangen werden muss (z.B. Check-up-Untersuchungen, Haut-Screening, Führerschein-Untersuchungen). Es ist unser Anliegen, diese Termine einzuhalten.

Allgemein gilt, dass akut schwerer Erkrankte vorgezogen werden.

Noch eine Anmerkung zur Grippewelle:

Laut des aktuellen Influenza-Wochenberichtes (9. KW) des Robert-Koch-Institutes scheint der Höhepunkt der Grippewelle überschritten zu sein. Insgesamt konnte festgestellt werden, dass es sich bei den aufgetretenen Atemwegserkrankungen zu fast 50% um die Influenza-Grippe, d.h. die „echte“ Grippe, gehandelt hat. Die überwiegende Zahl der nachgewiesenen Grippeviren war den Stämmen zuzuordnen, die durch Impfungen vermeidbar gewesen wären. Es folgt also:

Impfen schützt!

Nicht gegen jeden Erkältungsvirus aber gegen die schwer verlaufende „echte Grippe“ (Influenza-Grippe).

Wir empfehlen die Grippe-Impfung allen Personen, die:

  • 60 Jahre und älter sind
  • Bewohner von Alters- und Pflegeheimen
  • Schwangere ab dem 2. Trimenon

allen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, die unter chronischen Erkrankungen leiden wie:

  • koronarer Herzkrankheit (KHK)
  • Diabetes mellitus
  • chronischer Lungenkrankheit (COPD)
  • chronischer Nierenschwäche
  • Nieren-Leber-Herz-Transplantierten

und allen Angehörigen solcher Patienten.

Sollten Sie sich diese Grippe-Saison (2012/2013) nicht geimpft worden sein aber zum oben genannten Patientenkreis gehören oder Angehörige haben, die dazu gehören, danken Sie daran sich in der kommenden Saison zu schützen! Wir werden Sie rechtzeitig informieren, wenn die neuen Impfstoffe zur Verfügung stehen.

Anmerkung: Die Impfung sollte möglichst frühzeitig, d.h. September/Oktober des jeweiligen Jahres erfolgen, um für die darauffolgenden Monate einen optimalen Impfschutz zu haben.

Hautkrebs-Screening

Nachdem alle Ärzte der Praxis entsprechende Schulungen absolviert haben, bieten wir ab diesem Jahr regelmäßig Termine für ein Hautkrebs-Screening an. Bei Interesse sprechen Sie uns bitte an.

Vorsorge-Untersuchung- Check-up 35

Nochmals möchten wir auf die Möglichkeit der 2-jährlichen Vorsorge-Untersuchung ab dem (vollendeten) 35. Lebensjahr hinweisen. Trotz einiger Studien zu diesem Thema, bei denen ein Erfolg dieser Untersuchungen in Frage gestellt wird gibt es auch weiter Befürworter von Vorsorge-Untersuchungen, wie zum Beispiel die Landesärztekammern. Für Sie, als Patienten unserer Praxis bieten wir zusätzlich ein erweitertes Labor-Programm. Desweiteren können wir als internistische Hausarztpraxis bei bestimmten Verdachtsmomenten auch einige apparative Untersuchungen durchführen bzw. Sie für spezielle Fragestellungen an Fachärzte weiterleiten. Nutzen Sie also die Möglichkeit Krankheiten rechtzeitig zu erkennen!

Für Anregungen und Fragen haben wir stets ein offenes Ohr. Sprechen Sie uns an!

Ihr Praxisteam